PROJEKTINFO

Endstation Ozean:
Weltweit werden jährlich etwa 322 Millionen Tonnen Kunststoff produziert und verbraucht. Davon allein über 12 Millionen in Deutschland. Plastikprodukte begleiten uns überall im Alltag, sie sind stabil, leicht, hygienisch und praktisch. Wenn sie jedoch ausgedient haben, landet ein Großteil dort, wo er nichts verloren hat: In unseren Gewässern!

Grund dafür sind vor allem menschliches Fehlverhalten und nicht geschlossene Verwertungskreisläufe.
Die Folgen für Umwelt, Ökosysteme und Menschen sind verheerend.

Fakten:
•  80% des Plastikmülls gelangt über die Flüsse in unsere Meere und gefährdet dort das marine Ökosystem.
•  in der Donau treiben mehr Plastikteile als Fischlarven
•  allein an der Oberfläche des Rhein treiben etwa 192 Millionen Mikroplastikpartikel
•  Plastik wird immer öfter in frischem Fisch in deutschen Supermärkten nachgewiesen

Doch wir haben die Chance etwas zu ändern!

Jeder von uns kann etwas beitragen, denn Plastik gehört nicht in die Natur!