Spenden
5. Januar 2023

Rückblick: Das war unser 2022

Wow und danke! Nach zwei etwas ruhigeren „Corona-Jahren“ lief 2022 bei uns (fast) wieder auf Hochtouren, trotz der Vielzahl an Krisen, die das Jahr mit sich gebracht hat. Einzig bei den Bildungsprojekten haben wir gemerkt, dass noch nicht alles wieder komplett “normal” läuft. 

Heute gibt es einen kleinen Rückblick, der unser Jahr 2022 zusammenfasst und dabei alle Facetten unserer Arbeit aufzeigt:

  • CleanUps,
  • Kunstausstellungen,
  • Bildungsprojekte und mehr.

Dank dir haben wir gemeinsam viel erreicht! 

Wir freuen uns, die Welt mit dir und deiner Unterstützung ein bisschen sauberer zu machen. Angefangen wird direkt “vor unserer Haustür” – auf den Flüssen und Gewässern Deutschlands. Auf ein tolles, wirkungsvolles 2023!

CleanUps

2022 haben wir mit rund 900 Freiwilligen bei 22 CleanUps deutschlandweit sagenhafte 46.500 Liter Müll gesammelt. Das sind fast 45 4-rädrige Großmüllbehälter voll Unrat, der nun keinen weiteren Schaden in der Natur anrichtet und nicht weiter Richtung Meer fließt. 

Wir sind begeistert, dass 900 Menschen sich im letzten Jahr entschieden haben: “Heute werde ich Teil des Clean River Projects und befreie unsere Flüsse von allem, was nicht dahin gehört!”

Tausend Dank dafür!

Kunstausstellungen

2022 war definitiv Kunst-gefüllt: PURESGOLD by Stephan Horch @ Clean River Project wurde bei den Kunsttagen Winningen ausgestellt und ist seit Oktober 2022 (bis Ende März 2023) im Hotel de Rome in Berlin zu sehen. Zusätzlich haben wir unsere Dauerausstellung “Paddeln und Fotokunst für saubere Flüsse und Meere” in Ludwigshafen um “PURESGOLD unter Wasser” erweitert. Beide können übrigens 24/7 in 360° online besichtigt werden! Auch unsere Mobile Kunstausstellung war unterwegs, z.B. in Koblenz am Rhein, in Offenbach beim Impact Festival oder in Regensburg an Donau & Naab.

Insgesamt haben wir so bei unseren Ausstellungen mindestens 4.700 aktive Besucher*innen mit der Kunst aufgerüttelt. Denn die ästhetische Darstellung verschiedener Fundstücke macht die Betrachtenden auf die globale Problematik der Plastikmüllverschmutzung unserer Gewässer aufmerksam und regt zum Nachdenken an.

Und auch abseits unserer Veranstaltungen erreichen unsere Kunstprints unzählige Menschen: Ob online, vor Ort in Berlin oder Ludwigshafen, in verschiedenen Büro- und Wohnräumen Europas. Ein kleiner, charmanter Hinweis darauf, dass unsere Flüsse und Meere ein riesiges Problem haben. 

Bildungsprojekte

Auch 2022 sind unsere “Clean River Kids” aktiv gewesen. Mit unserem Bildungsprojekt für 9-11-jährige Kinder haben wir rund 400 Schüler*innen durch Aktionstage an Schulen und Ferienprogramme erreichen können. 

2023 erweitern wir unser Angebot mit den “Recycling Roadies — CleanUp nach der Flut” für Schüler*innen in den Klassenstufen 9-11. Mit Hilfe unseres mobilen Lernortes machen wir Kreislaufwirtschaft für Jugendliche erlebbar und motivieren sie, sich für einen nachhaltigen Umweltschutz einzusetzen.




Newsarchiv

2. Februar 2023
Wir stellen ein: Assistenz des Vorstands

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Stellenangebot: Assistenz des Vorstands Sagt euren Freund*innen und Freunden Bescheid: Wir suche...
Mehr erfahren
19. Januar 2023
‚Nicht labern, machen!‘ Wir gegen Umweltverschmutzung.

Landesschule für Blinde und Sehbehinderte Neuwied zu Gast in unserer Recyclingwerkstatt.

Mehr erfahren
5. Januar 2023
Rückblick: Das war unser 2022

Wow und danke! Nach zwei etwas ruhigeren "Corona-Jahren" lief 2022 bei uns (fast) wieder auf Hochtour...
Mehr erfahren
Gesamtes Newsarchiv

Auszeichnungen