Spenden
24. Januar 2024

Recycling Roadies – Das war 2023. Bist du 2024 dabei?

Bunte Lichtinstallation von Kindern und Jugendlichen aus dem Ahrtal erstrahlte bei den 19. Uferlichtern.

“Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern,” so lautet ein afrikanisches Sprichwort. Nach diesem Motto versuchen wir mit unserem Projekt “Recycling Roadies – CleanUp nach der Flut” einen wegweisenden Beitrag für Heranwachsende zu leisten. Denn auch kleine Beiträge können dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Die Lichtinstallation der „Recycling Roadies” steht symbolisch genau dafür: Als Ganzes, zusammengesetzt aus vielen einzelnen Lichtern, steht sie für einen Neuanfang. Denn sie ist durch die vielen Kinder und Jugendlichen entstanden, die als “Recycling Roadies” das Ahrtal nach der Flutkatastrophe von Plastikmüll und anderem Unrat befreit haben. Die 2023 Abschlussausstellung des Projekts war Teil der 19. Uferlichter im Kurpark von Bad Neuenahr, einer von geschätzten 35.000 Menschen besuchten Veranstaltung, die sich aufgrund ihrer Einzigartigkeit jedes Jahr über eine große mediale Präsenz freut. Ein perfekter Multiplikatoreffekt und ein tolles Highlight für alle Beteiligten.

816 „Recycling Roadies“ befreien die Natur von 3.380 Litern Müll

In mehr als 30 CleanUp-Stunden im Ahrtal wurden im Jahr 2023 von 816 Kindern und Jugendlichen 3.380 Liter Müll aus der Natur entfernt. Aus Teilen des gefundenen Plastikmülls (hier 7,5 kg der Plastiksorten PP und HDPE) wurden von den Schülerinnen und Schülern in unserer mobilen Recyclingwerkstatt hunderte kleine Lampenschirme hergestellt. Beispielhaft stehen die recycelten Lampenschirme dafür, aus dem traumatischen Vergangenen etwas Schönes und Zukunftsweisendes zu schaffen und von der Ohnmacht wieder ins Handeln zu kommen. Gemeinsam entfalten die zig kleinen Lichter ihre Wirkung und leuchten den Weg in eine positive Zukunft. Denn gemeinsam sind wir am stärksten.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Grundlage für die “Recycling Roadies” ist der Aktionsplan des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Im Fokus: Die Themen Kreislaufwirtschaft, Recycling, Kunststoffherstellung, Konsumverhalten und deren Auswirkungen auf die Umwelt. Wir bieten Lösungsansätze, indem wir Kreislaufwirtschaft erlebbar machen. Die Jugendlichen erleben mit uns ihre Selbstwirksamkeit: „Ich kann die Zukunft auf unserem Planeten mitgestalten!” Denn unser “Hands on” Projekt ermutigt Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen fünf bis elf aus der Region, zukunftsfähig zu denken und zu handeln.

Im Flutgebiet wird das Projekt vollumfänglich von der Herzenssache e. V. unterstützt und finanziert. Als Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank setzt sich Herzenssache für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland ein. Unser mobiler Lernort ist vollständig ausgestattet, das Lernmaterial stellen wir bereit. 

Interessiert?

Projekttermine für 2024 sind noch verfügbar. Weitere Informationen zum Ablauf gibt es auf unserer Webseite und in unserem Projektflyer.

Jetzt in Kontakt treten →




Newsarchiv



10. Juni 2024

Kunstdruck geschenkt!* Hol dir den Hai nach Hause! 

Mehr erfahren


6. Juni 2024

„Recycling Roadies“ im Ferienprogramm der OKUJA

Mehr erfahren


26. April 2024

Zukunftsfest anlässlich des Earth Day 2024

Mehr erfahren
Gesamtes Newsarchiv