WER WIR SIND

Clean River Project – Paddeln und Fotokunst für saubere Flüsse und Meere!

Das Clean River Project e.V. ist ein gemeinnütziges Umwelt-, Kunst- und Bildungsprojekt, das sich für saubere Flüsse und Meere einsetzt und die Plastikmüllverschmutzung durch aktives Aufräumen der Gewässer und Aufklärung senken möchte.

Durch kreative Inszenierungen des beim Paddeln gesammelten Plastikmülls erregen wir die öffentliche Aufmerksamkeit und fördern das allgemeine Bewusstsein für die Problematik. Darüber hinaus halten wir Vorträge und veranstalten CleanUp Events, an denen mit Hilfe von freiwilligen Helfern Flussabschnitte aktiv von Plastikmüll befreit werden.

Aufklären, Sensibilisieren, aktiv Aufräumen!

 

 

Bisher sammeln wir durchschnittlich 50.000 Liter Plastikmüll im Jahr aus deutschen Gewässern.

2020 haben wir wieder viel vor. Aktuell gilt es aber erstmal die Krise zu meistern und mit neuer Kraft durchzustarten. Wenn sich die Lage Richtung Sommer wieder entspannt, gehen wir auf CleanUp Tournee!

2019 stand ganz im Zeichen von Paddeln und Fotokunst für saubere Flüsse und Meere!
Im Rahmen der CleanUp Tour paddelte Stephan Horch mit vielen Mitstreiter*innen 823km im Kajak von Koblenz bis nach Berlin. 30 Tage war das Team unterwegs und veranstalte auf seinem Weg nach Berlin in sieben Städten CleanUp Events, bei denen viele Freiwillige zum Müllsammeln kamen und gleichzeitig die mobile Fotokunst-Ausstellung besuchten. Insgesamt konnten wir 2019 rund 75.000 Liter Müll aus deutschen Gewässern sammeln und damit einen neuen Jahresrekord aufstellen. Ein Video zu unserer CleanUp Tour findest Du hier.

2018 wurden wir mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: wir wurden zum Sieger des Zukunftspreises-Heimat der Volksbank RheinAhrEifel gekürt, als Gewinner des Ideenfutter Wettbewerbs der Eversfrank Gruppe in der Kategorie Sport ausgezeichnet und im Rahmen der SWR Ehrensache für unser Engagement geehrt. Darüber hinaus gewann das Clean River Project den Umweltpreis Rheinland-Pfalz mit dem diesjährigen Thema ‘Wasser ist Leben’. Zuletzt wurde der Verein mit dem Start Green Sonderpreis ‚Neue Perspektiven’ und dem Deutschen Engagement Preis in der Kategorie ‘Leben bewahren’ ausgezeichnet.
Außerdem konnten wir unsere ersten Schulprojekte realisieren und einige CleanUp Events veranstalten.

2017 haben wir neue Teammitglieder, Partner und Unterstützer gewonnen, ein Geschäftsmodell entwickelt und konnten unser erstes CleanUp Festival an der Mosel veranstalten. Dort konnten wir mit der Unterstützung von rund 60 Teilnehmern eine Strecke von knapp 40 km von Plastikmüll befreien.

2016: Vom Einzelkämpfer zum Team: Gründung des gemeinnützigen Vereins Clean River Project e.V. – Seitdem wächst unser Projekt stetig.

2015: 2. Platz beim Umweltpreis im Kreis Mayen Koblenz.
Stephan realisiert eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne und paddelt
 450km über den Rhein bis in die Nordsee. Die Paddeltour wird von seiner Wanderausstellung begleitet und gastiert in 8 Städten.

2015 – 2012: Stephan begeistert die Öffentlichkeit, inspiriert Menschen und nimmt sie mit auf eine Reise im Kampf gegen den Plastikmüll. 
Die ersten CleanUp Events werden ins Leben gerufen und finden großen Zuspruch. Immer mehr Menschen wollen mit Stephan zusammen paddeln und aktiv Müll sammeln.

2012: Das Clean River Project wird von dem Künstler und Freizeitpaddler Stephan Horch gegründet und erregt mit seiner Fotokunst aus gesammeltem 
Plastikmüll erstes Aufsehen.

Das Clean River Project: vom Einzelkämpfer zum gemeinnützigen Verein – unsere Geschichte.
Das Clean River Project wurde ursprünglich durch den Künstler und Fotodesigner 
Stephan Horch gegründet, nachdem er beim Paddeln großen Mengen von Plastikmüll begegnete. Er begann den vorbei schwimmenden Müll einzusammeln 
und setzte die skurrilen Fundstücke visuell in Szene, bevor er sie ordnungsgemäß entsorgte. Seine Fotokunst sorgte für öffentliches Aufsehen und fand viel Zuspruch.

Schnell wurden andere Menschen zu eigenem Handeln inspiriert und aktiviert. Nach einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne im Jahr 2015, bei der Stephan, begleitet durch seine Wanderausstellung, 450 km über den Rhein bis in die Nordsee paddelte um die Aufmerksamkeit für die Problematik zu steigern, stieg die Beachtung für das Projekt auf allen Ebenen.

Um das wachsende Interesse zu bewältigen und die Mission zielgerichteter verfolgen zu können, wurde 2016 der gemeinnützige Verein Clean River Project e.V. gegründet. Seit dem Frühjahr 2017 bemühen sich Stephan und sein kleines Team um den Vereinsaufbau und legen die Grundlagen für ein erfolgreiches Wachstum. Dabei soll ein europaweites Netzwerk aus Unternehmen, Institutionen und Freiwilligen entstehen, das die Problematik der Plastikmüllverschmutzung in Gewässern löst.

Wir wollen unsere Mission durch Aufklärung, Sensibilisierung und aktives Aufräumen erreichen.
Paddeln und Fotokunst für sauber Flüsse und Meere!

Stellungnahme gegen Diskriminierung

Wir positionieren uns klar gegen jegliche Art der Diskriminierung. Daher werden rassistische, homophobe, transfeindiliche, sexistische, ableistische, nationalistische und ähnliche Hater Äußerungen bei uns NICHT geduldet. Menschen dürfen nicht nach Herkunft, Aussehen, Hautfarbe, Nationalität, Geschlechtsidentität, Religion oder Alter eingeordnet werden. Wir sind uns unseren eigenen Privilegien bewusst und bereit dies regelmäßige zu reflektieren und zu hinterfragen. Bei unseren Clean Up Events sollen sich alle Menschen wohl fühlen. Wir freuen uns über alle motivierten Helfer*innen in einer entspannten Atmosphäre, frei von gesellschaftlichen Normen, gemeinsam für die Umwelt zu sammeln.

 

Fotos: © Stephan Horch Clean River Project

Videoproducer: © Uli Sailor
Zusätzliches Foto- und Videomaterial wurde uns vom Clean River Project e.V. zur Verfügung gestellt.
Ein weiterer Teil der Aufnahmen ist im Rahmen der Masterarbeit von Florentine Fendrich am Journalistischen Seminar Mainz entstanden.